DR. GRANDEL beim Opernball

Der Opernball war in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Unter dem Motto Hollywood – Die Traumfabrik lud Intendantin Juliane Votteler zum Tanzen, Feiern und Staunen ins Theater.

Ein besonderer Höhepunkt: das Galaprogramm. Neben Orchestermusikern und Ensemblemitgliedern aus Musiktheater und Schauspiel, zeigte auch die Augsburger Company ihr Können. Mit frechen Pirouetten und kessen Tanzschritten begeisterten die Tänzerinnen und Tänzer ihr Publikum.

Das lies sich auch Kosmetikhersteller und Ballett-Sponsor DR. GRANDEL nicht entgehen. Nach dem Galaprogramm fand Geschäftsführer Michael Grandel mit seiner Familie noch Gelegenheit, dem Ballettensemble zum gelungenen Auftritt zu gratulieren!

Opernball 2016: There’s no business like show business!

Eine Woche ist es her: Türen und Tore des Großen Hauses wurden geöffnet und Intendantin Juliane Votteler begrüßte zum 16. Opernball. Unter dem Motto Hollywood – Die Traumfabrik konnten die 3.000 Gäste den festlich geschmückten Ballsaal, die diversen Lounges und Bars genießen und bis in die frühen Morgenstunden tanzen und feiern.

Ein ganz besonderes Highlight war auch in diesem Jahr wieder das abwechslungsreiche Galaprogramm. Ensemblemitglieder aller Sparten begeisterten mit bekannten Melodien und Songs aus großen Blockbustern, beeindruckenden Choreografien und spektakulären Performances von Hollywood-Legenden wie Marilyn Monroe, Charlie Chaplin, Darth Vader und vielen weiteren.

 

Bildergalerien des Abends finden Sie auf unserer Homepage unter www.theater-augsburg.de/opernball. Weitere Bildergalerien finden Sie außerdem auf den Internetseiten der Augsburger Allgemeinen und der Stadtzeitung. Dort können Sie den Abend noch einmal Revue passieren lassen – oder sich einen ersten Eindruck des Opernballs verschaffen, wenn Sie bisher noch nicht dabei waren. … und vielleicht sind auch Sie dann ja im nächsten Jahr unser Gast!

Einmal Rundum-Programm, bitte!

Am Samstag, 17. Januar 2015, lädt das Theater Augsburg zum 15. Opernball. Bereits Wochen im voraus kümmern sich die Gäste um Make-Up, Outfit, Schmuck, Schuhe und Hairstyling. Doch nicht nur die Gäste, auch das Theater wirft sich jedes Jahr in Schale!

Doch seien wir ehrlich: mit ein wenig Make-Up ist es bei dieser Grand Dame natürlich nicht getan. Nein, es muss in jedem Fall ein Rundum-Programm sein! Und obwohl Damen im halbfertigen Zustand nur ungern Gesellschaft haben, haben wir uns in der Vorbereitungszeit immer wieder einmal hineingeschlichen und die diversen Zwischenstationen dokumentiert.

So musste sich auch das Große Haus zunächst von allem Bequemen (Bestuhlung Parkett) verabschieden und sich vorrübergehend in etwas Unbequemes (neu verlegter Boden) zwängen. Anschließend wurde alles in eine wundervolle rote „Robe“ gehüllt und mit Gold, Glitzer und Blumenschmuck veredelt.

 

Opernball 2014 – so war’s!

So schnell ist´s vorbei – der diesjährige Opernball ging am Wochenende erfolgreich über die Bühnen am Theater Augsburg! Die rauschende Ballnacht dauerte für die letzten der rund 2000 Gäste bis in die frühen Morgenstunden. Die Augsburger Philharmoniker und sieben Bands sorgten durchgehend für Musik aus den 80ern und gute Stimmung, 15000 Gläser wurden gefüllt und 7550 Blumen im ganzen Haus dekoriert. Lange haben wieder alle Abteilungen des Theaters Augsburg mit Hochdruck auf diese eine Nacht hingearbeitet.

Impressionen vom Ball, dem Eröffnunbgsprogramm und den Gästen gibt es hier. Außerdem war Ballfotografin Ursula Strobel unterwegs und hat ebenfalls zahlreiche Ballgäste abgelichtet: ihre Bilder können unter www.foto-strobel.de eingesehen und direkt bestellt werden. Wir hoffen, dass all unsere Gäste die Ballnacht gut überstanden haben und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Jetzt heißt es insbesondere für die Technik: wieder alles auf Anfang bringen, denn schon am Donnerstag, 23. Januar 2014 steht mit Simon Boccanegra die nächste Vorstellung im Großen Haus auf dem Spielplan.

Back to the 80ies – der Countdown läuft!

Nach Einblicken in den Umbau und die technischen Abteilungen, werfen wir heute einen kleinen Blick auf den künstlerischen und organisatorischen Teil des 14. Opernballes. So fanden gestern letzte Besprechungen mit Kostüm und Maske statt und das Eröffnungsprogramm wird in den letzten Stunden auf Hochtouren geprobt.

Heute Abend geht’s dann ins Große Haus zur Generalprobe und auch die Aufbauten und Dekorationen liegen in den letzten Zügen. Wenn morgen die Blumen für den Ball angeliefert werden, reisen bereits die ersten Bands an und ab 18.30 Uhr steht einem glanzvollen 80er-Jahre-Ball am Theater Augsburg nichts mehr im Wege. Der Ablauf des 14. Opernballs unter dem Motto Skandal im Sperrbezirk! kann im kleinen Ballbegleiter nachgelesen werden.

Wir wünschen unseren Ballgästen ALLES WALZER! und allen, die zum Gelingen des Balls beitragen – von Kostüm, Maske und Technik über die Musiker, Schauspieler, Tänzer und Sänger bis hin zu unseren Caterern, Sponsoren und Partnern – ein herzliches TOITOITOI!

Einige Bilder vom Opernball sind ab kommender Woche wieder auf http://www.theater-augsburg.de/content.php?nav=4&sub=58&/Das_Theater/Opernball.html zu finden.

 

Das Theater verwandelt sich!

Es sind nur noch 3 Tage bis Intendantin Juliane Votteler am Samstag erneut rund 2000 Ballgäste am Theater Augsburg begrüßt und einen 80er Jahre-Opernball präsentiert, wie ihn Augsburg noch nie gesehen hat! Von 20 – 5 Uhr heißt es dann nicht nur „Alles Walzer!“, sondern vor allem „Skandal im Sperrbezirk!

Seit Montag ist die Verwandlung des Großen Hauses und aller angrenzenden Bereiche schon so weit fortgeschritten, dass man das Theater kaum wiedererkennt: Der Zuschauerraum wurde überbaut – und die gesamte Bühne wird derzeit in einen großen Ballsaal verwandelt. Die Logentürme stemmen sich in die Höhe, Böden und Wände aller Opernball-Bereiche sind verkleidet und die Dekoration wird angebracht. Bis aber der letzte Lüster hängt, ist vor allem für unsere technischen Abteilungen noch Einiges zu tun:

 

 

Skandal im Großen Haus!

Kaum hat das Jahr begonnen, steht am 18. Januar – also Samstag in einer Woche – der diesjährige Opernball unter dem Motto Skandal im Sperrbezirk! bevor. Gemäß der Tradition vergangene Zeiten wieder aufleben zu lassen, steht mit den 80ern das wohl bunteste Jahrzehnt auf dem Programm:

Namen wie Boris Becker und Michael Gorbatschow, der Fall der Berliner Mauer, Schulterpolster und Pulswärmer sind in diesem Jahrzehnt genauso präsent wie Michael Jacksons „Thriller“, Yuppies, Scout-Schulränzen und der Walkman. Von Aerobic und Bürgerinitiativen bis Privatfernsehen und CDs: die 80er bieten ein breites Spektrum an Assoziationen und Raum zum Schwelgen in Erinnerungen.

Seit einigen Tagen ist er der 14. Opernball im Großen Haus komplett ausverkauft und rund 2000 Gäste erwarten die glanzvolle Ballnacht schon voller Vorfreude. Dass der Opernball auch in diesem Jahr wieder gelingt sind gut zwei Wochen Um- und Rückbauzeit notwendig, die unsere Technik mit Bravour bestreitet. Schließlich muss nicht nur das Große Haus mit der gesamten Bühne komplett umgebaut werden – auch Schreinerei, Malsaal, Ballettsaal, die Foyers, Treppenhäuser und der hoffmannkeller verwandeln sich in Tanzflächen, Flaniermeilen, Diskos, Bars und Lounges.

Diese Woche ging es mit dem Umbau in großen Schritten voran: Gestern wurde der Garderobentresen im Großen Haus versetzt, um den 2000 Mänteln ausreichend Platz zu bieten – heute Mittag senkte sich dann der tonnenschwere Lyster auf die Sitzreihen. Alljährlich werden hier vor dem Opernball die Glühbirnen ausgetauscht – ein ganz schöner Kraftakt!

 

Foto: Max Riedel

Eine Ballnacht voller 70er

Wir bedanken uns bei allen Gästen für eine glanzvolle Ballnacht gestern Abend! Heute morgen gegen 5 Uhr ging der 13. Opernball zu Ende und kaum ist die Veranstaltung vorbei, startet unsere fleißige Technik bereits mit dem mehrtägigen Rückbau des Theaters. Währenddessen widmen wir uns nochmal bildgewaltig der rauschenden Ballnacht und schwelgen träumerisch in Erinnerungen…

Hier gehts zu unserer alljährlichen Bildergalerie.

Voller Vorfreude auf den Opernball 2014!

Opernball 2013: Hinter den Kulissen

Jetzt sind es nur noch vier Tage bis zum diesjährigen Opernball und die Vorbereitungen sind in vollem Gange! In allen Sälen wird kräftig gehämmert, geschraubt, gemalt und genäht damit am großen Tag alles perfekt steht…

Eine rauschende Ballnacht – der Opernball 2012

Der Opernball am 21. Januar 2012 war ein großer Erfolg. Rund 3.000 Gäste feierten bis in die frühen Morgenstunden im festlich geschmückten Theater. Der diesjährige Opernball widmete sich den 60er Jahren.

Wir freuen uns bereits jetzt auf das gesellschaftliche Highlight des nächsten Jahres: den Opernball am 26. Januar 2013!