Auf „Spurensuche“ beim diesjährigen Mozartfest

Ab heute ist es wieder soweit: Bis einschließlich 27. Mai 2017 ist Augsburg im Mozartfieber! Das Deutsche Mozartfest lädt ein, per Spurensuche die vielfältigen Bezüge und Verflechtungen zwischen verschiedenen Epochen zu entdecken. Die Spuren Mozarts führen über die Romantik und Komponisten wie Mendelssohn und Brahms hin zur zeitgenössischen Musik, die sich neben eigenen Formen und Kompositionstechniken auch mit ihren klassischen Vorbildern auseinandersetzt.

Im Rahmen des Festivals sind auch in diesem Jahr wieder zahlreiche national und international gefeierte Musiker und Musikerinnen zu Gast. So dürfen Sie sich unter anderem auf Benjamin Appl, den neuen Star am Baritonhimmel, die Echo-Preisträger Nuria Rial und Maximilian Hornung sowie die vielfach ausgezeichneten Jazzmusiker Michael Wollny und Vincent Peirani freuen.

Und auch wir sind beim diesjährigen Mozartfest mit zwei Konzerten vertreten. Am 24. Mai spielt das SoundLeaks Ensemble – das sich aus einem Teil der Augsburger Philharmoniker formiert – in der Staatsgalerie der Katharinenkirche. Unter dem Motto Retrospektive – Mozart & co. recomposed begibt sich das Ensemble auf eine „Zeitreise“ mit neuen Interpretationen der Werke alter Meister. Zum krönenden Abschluss des Festivals laden die Augsburger Philharmoniker am 28. Mai zu einem Konzerthighlight mit dem Titel Mozart & Strauss reloaded. Der britische Star-Cellist Steven Isserlis wird gemeinsam mit den Meisterschülern der Kronberg Academy, den Augsburger Philharmonikern und GMD Domonkos Héja drei Spielarten der konzertanten Sinfonie in Anlehnung an das diesjährige Festivalmotto „Spurensuche – Tracking Mozart“ zum Besten geben.


Karten zu diesen und allen weiteren Veranstaltungen des Festivals sowie weitere Informationen finden Sie unter www.mozartstadt.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.